Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Über uns
Startseite : Wissen : Zunge

Die Zunge besteht überwiegend aus Muskelgewebe. Sie ist am Geschmackssinn beteiligt, einem primitiven Sinn, der uns hilft, unsere Umgebung wahrzunehmen und zu beurteilen, welche Substanzen für uns schädlich und welche unschädlich sind. Auf der Zunge befinden sich Geschmacksknospen. Diese reagieren mehr oder weniger stark auf Geschmacksmoleküle in flüssigem Zustand. Die Geschmacksknospen werden bestimmten Strukturen, den so genannten Geschmackspapillen zugeordnet. In unserem Mund befinden sich rund 2000 bis 4000 dieser Geschmackspapillen. Sie bedecken in erster Linie die Zunge, der sie ihre raue Oberfläche verleihen, aber auch Gaumen, Wangen, Rachen und Kehldeckel. Es gibt verschiedene Formen von Geschmackspapillen. Jüngsten Untersuchungen zufolge können die grundlegenden Geschmacksqualitäten in allen Regionen erkannt werden, die Papillen aufweisen.

Bemerkenswert ist: Ohne Geruchssinn scheinen die meisten Nahrungsmittel geschmacklos, da wir ihren Geschmack zu 80% über die Nase wahrnehmen.