Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Über uns

Ihr Körper braucht Energie, sonst läuft nichts! So wie ein Auto ohne Kraftstoff nicht fahren kann, funktioniert auch Ihr Körper ohne Energie auf Dauer nicht. Der Energiebedarf, also die Menge an Kilokalorien (umgangssprachlich spricht man meist von Kalorien), die Sie benötigen, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Es spielen Ihr Alter, Ihr Geschlecht, Ihr Körpergewicht und die Intensität Ihrer körperlichen Bewegung eine Rolle. Als junger Mensch benötigen Sie in Bezug auf das Körpergewicht mehr Energie als ein älterer Mensch, als Frau weniger als ein Mann und sind Sie sportlich aktiv, so brauchen Sie mehr Energie als jemand, der sich kaum bewegt.

Ihr Energiebedarf setzt sich aus dem Grundumsatz und dem Leistungsumsatz zusammen. Der Grundumsatz ist die Menge an Energie, die Sie benötigen, damit Ihr Herz schlägt, Sie atmen können oder Ihre Körpertemperatur reguliert wird. Hinzu kommt der Leistungsumsatz, nämlich die Energie, die Sie beispielsweise beim Sport oder bei der Arbeit verbrauchen.

Wie hoch Ihr Energiebedarf (in kcal pro Tag) ist, zeigt Ihnen die folgende Tabelle. Die Werte gelten für Personen mit einer mittleren körperlichen Aktivität. Hier können beispielsweise Studenten oder Kraftfahrer zugeordnet werden, die zum Teil im Sitzen, zum Teil im Stehen arbeiten und in ihrer Freizeit sportlich aktiv sind.

Die Energie, die Ihr Körper benötigt, nehmen Sie mit der Nahrung auf. Genauer gesagt sind es die darin enthaltenen Nährstoffe, wie Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett und auch der Alkohol, die Kalorien enthalten. Der Energiegehalt wird in Kilokalorien (kcal) oder Kilojoule (kJ) angegeben. Eine Kilokalorie entspricht dabei 4,2 Kilojoule. Nicht jeder Nährstoff liefert gleich viel Energie: Fett ist mit 9 kcal je Gramm am energiereichsten, Eiweiß oder Kohlenhydrate haben mit 4 kcal pro Gramm nur etwa halb so viele Kalorien. Ein Gramm Alkohol hat 7 kcal. So ergibt sich - entsprechend seiner Zusammensetzung – für jedes Lebensmittel und jedes Getränk ein bestimmter Kaloriengehalt.

Energiezufuhr und Energieverbrauch bestimmen Ihr Körpergewicht. Möchten Sie ein normales Körpergewicht) beibehalten, ist Ihre Energiezufuhr dem Energiebedarf anzupassen. Ihr Körpergewicht reduziert sich, wenn Sie weniger Energie aufnehmen als Ihr Körper benötigt. Nehmen Sie mehr Kalorien auf als Ihr Körper braucht, so steigt das Körpergewicht.

Tabelle: Richtwerte für die durchschnittliche tägliche Energiezufuhr (kcal)

Empfehlungen der EFSA (Europa)*

Empfehlungen des U.S. Department of Agriculture (USDA)** (m/w)

 Empfehlungen der Japan Dietetic Association *** (m/w)

Empfehlungen  des Indian Council of Medical Research **** (m1/w2)

 

2300-2900

(17 Jahre)

2400-2800 / 2000 (14-18 Jahre)

2050 -2650

(18-29 Jahre)

2230 / 2730 (älter als 18 Jahre)

2000-2600

(30-39 Jahre)

2600 - 2800 / 2000 – 2200

(19-30 Jahre)

2000 -2550

(30-49 Jahre)

2000-2500 

(50-59 Jahre)

2400 - 2600 /2000  (31-50 Jahre)

1900 -2300

(50-69 Jahre)

1800-2300

 (70-79 Jahre)

2200 - 2400 / 1800 (über 51 Jahre)

1700 -2050

(über 70 Jahre)