Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Über uns
Startseite : Sammlung : Reissichel
Aktuell im Museum ausgestellt : Bereich Essen

Reissichel

Neuzeit, Gegenwart, Asien
AL9824

Die Sichel buddhistischen Ursprungs wird für die Reisernte benützt. Ihre spezielle Form ist zugleich funktional und symbolisch: der Schwanz der Kobraschlange Naga, mythische Wächterin der Reisfelder, bildet die Garbe und das Messer schneidet sie.

Datenblatt

  • Objekttyp: Werkzeug
  • Herkunft: Südostasien
  • Material und Technik: Holz Schmiedeeisen
  • Datierung: 20. Jh.
  • Masse: 29 x 4 x 28.5 cm
Folgendes könnte Sie auch interessieren