Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Über uns
Startseite : Sammlung : Eisform
Aktuell im Museum ausgestellt : Bereich Essen

Eisform

Neuzeit, Europa
AL6265

In der Antike entstand im Mittleren Osten, dem heutigen Iran und der Türkei, das Rezept für Scherbet (eine Mischung aus Sirup und Schnee). Diese Leckerei hielt Einzug in die arabische Welt und wurde im 16. Jahrhundert schliesslich in Europa als Sorbet bekannt.
Im 18. Jahrhundert entstanden erstmals Eisformen und mit ihnen ein neues Dessert, das den Tischen der Feinschmecker eine gewisse Raffinesse verlieh. Die Form wird mit einer Masse gefüllt und dann in salzhaltiges Eiswasser gehalten. Durch den Abkühlungsprozess wird die Süssspeise geformt – hier wie ein Vogel.
Obwohl im 19. Jahrhundert Eismaschinen mit Handkurbel und dann in den 1990er-Jahren elektrische Eismaschinen auf den Markt kamen, gibt es auch heute noch immer Eisformen wie dieses zwischen 1850 und 1950 hergestellte Modell. Sie sind heute zwar nicht mehr aus Metall, sondern aus Kunststoff oder Silikon, und es reicht auch, wenn sie nach dem Füllen ins Tiefkühlfach gelegt werden.

Note:

Kochen, essen, einkaufen, verdauen, 2003. Vevey: Alimentarium, p. 12.

Datenblatt

  • Objekttyp: Form
  • Herkunft: Frankreich
  • Material und Technik: Zinn
  • Datierung: um 1900
  • Masse: 2.5 x 3 x 15 cm
  • Gewicht: 295g
Folgendes könnte Sie auch interessieren